Archiv

Freizeit

Aus gesundheitlichen Gründen abnehmen – für immer mehr Menschen wird dies zur Zwangsaufgabe. Denn erschreckenderweise werden die Bürger Europas immer dicker. Mit verheerenden Folgen für das öffentliche Gesundheitssystem.Denn das Übergewicht löst keine direkten Krankheiten aus. Allerdings steigt das Risiko für den Schlaganfall, den Herzinfarkt oder andere Krankheiten, welche durch Überfettung ausgelöst werden. Insbesondere der Herzinfarkt, Volkskrankheit Nummer 1, kostet die Krankenkasse jedes Jahr viel Geld.

Abnehmen fürs Selbstwertgefühl
Wer sich entschließt abzunehmen, macht im übrigen nicht nur etwas Positives für seine  Gesundheit in Zukunft. Gleichzeitig wird er attraktiver für das andere Geschlecht und man fühlt sich erwiesenermaßen wohler. Um einen zusätzlichen Anreiz zum Abnehmen zu geben, fördern die Krankenkassen die Mitgliedschaften in Fitnessstudios und Tanzkursen durch Prämien in Euro oder Sachprämien (vgl.. http://www.gesund-bloggen.com/ ).Häufig wird zudem die Mitgliedschaft selbst auch noch bezahlt.

Ernährung umstellen und zusätzliche Bewegung
Allerdings gehört zum Abnehmen mehr als die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio. Eine gesunde Ernährung ist ebenso wichtig, denn was bringt es 3 mal die Woche laufen zu gehen, wenn man täglich Unmengen an Chips, Cola und anderen ungesunden Nahrungsmitteln vernichtet. (Siehe auch http://www.abnehmen-mit-vernunft.de/ .Zwar ist der gelegentliche Konsum von einem Stücken Schokolade auch während dem Abnehmen gestattet, da der gänzliche Verzicht einen Fett- und Zuckerhype starten würde, welcher in einer Fressattacke endet, doch sollte es beim gelegentlichen Konsum bleiben.

Langsam abnehmen
Ganz wichtig ist beim Abnehmen zudem auch, dass man langsam und konstant abnimmt. Für schwer Übergewichtige ist dies besonders schwer, weil man die Pfunde meist schnell los werden will. Das zu schnelle Diäten hat aber Herz-Kreislauf-Probleme zur Folge, da der Körper den Gewichtsverlust nicht so schnell anpassen kann.

Nach einem schweren Unfall mit dem Motorrad ist es keine Seltenheit, dass ein Bein so schwer verletzt ist, dass es amputiert werden muss. Die Betroffenen fühlen sich danach wie ein halber Mensch. Nichts scheint mehr machbar.

Nach der Reha sind die Betroffenen meist wieder soweit, dass sie ohne Rollstuhl zurechtkommen. Auf Krücken gehen und mit einer Prothese leben. Doch ein Stück Lebensqualität geht hierbei immer verloren. Wichtig ist, dass die Familie nicht auch noch resigniert, sondern dem Betroffenen Kraft gibt. Viele wagen sich sogar nach einem Motorradunfall wieder auf umgebaute Maschinen, die vor dem Unfall schon für sie die Welt bedeutet haben. Und auch Fahrrad fahren ist wieder möglich, dank der Elektro Fahrräder.

Wichtig ist beim Fahrrad fahren mit nur einem Bein, dass man dafür sorgt, dass das Bein mit der Prothese einen festen Stand auf den Pedalen hat. Auf das Fahrrad aufsteigen ist auch kein Problem. Hierzu muss man das Fahrrad auf der Amputationsseite, seitlich vor das Prothesenbein halten. Die Pedale sind auf der Amputationsseite auf 11:00 Uhr zu stellen. Wichtig ist, dass Vorder- und Hinterrad fest gebremst gehalten werden. Das Bein mit der Prothese anschließend in Streckung bringen, über das Hinterrad schwingen und auf den Sattel aufsetzen.

Bequem fahren

Das Bein mit der Prothese muss anschließend noch auf das Pedal gestellt werden. Das Treten der Pedale ist dank der Muskelkraft am Stumpf möglich, doch beim Elektrofahrrad nicht notwendig. Es geht beim Elektrofahrrad ganz ohne Kraftanstrengung. Natürlich wird auch beim Elektrofahrrad abwechselnd mit beiden Beinen getreten. Der größte Gefahrenpunkt beim Fahrradfahren ist für Beinamputierte beim Absteigen. Hierzu muss aber erst einmal die Geschwindigkeit minimiert werden. Der Schwerpunkt muss dabei auf das gesunde Bein verlagert werden. Dieses ist zuerst sicher auf den Boden zu bringen. Das Bein mit der Prothese muss, wie auch beim Aufsteigen, wieder über das Hinterrad geschwungen werden.

Mads Mikkelsen wurde 2006 als Bond-Schurke „Le Chiffre“ in „Casino Royale“ weltbekannt. Seitdem hat er in vielen Filmen gespielt und stand in diesem Sommer für den Agententhriller „Move On“ vor der Kamera. Und bei dem Film konnte auch jeder Filmfan sich für einen Kurzauftritt bewerben – ohne großen Aufwand über das Internet

Agententhriller mit Schauplätzen in acht Ländern

Mit „Move On“ kehrt Mads Mikkelsen erstmals seit „Casino Royale“ wieder ins Spionage-Genre zurück. Er spielt einen rätselhaften Kurier, Typ einsamer Wolf, der einen Koffer über mehrere Landesgrenzen transportieren soll. Der brisante Inhalt ist unbekannt, doch ganz offensichtlich für viele dunkle Gestalten von großem Interesse. Der Kofferträger erkennt schnell, dass sein Job eine lebensgefährliche Aufgabe ist, bei der er niemandem vertrauen kann. Regisseur Asger Leth („Ein riskanter Plan“) inszenierte den action-reichen Film an Originalschauplätzen in acht Ländern: den Niederlande, Deutschland, Österreich, Ungarn, der Slowakei, Mazedonien, Montenegro und Kroatien. Dabei ähnelten die Dreharbeiten der Story des Films, ein klassisches Roadmovie. So wie Mads Mikkelsen von einem Land zu nächsten hetzt, so zog das Filmteam innerhalb von zwei Monaten durch halb Europa und schoss an nur dreißig Drehtagen den kompletten Film. Und als wäre der Zeitplan nicht schon knapp genug, wurden an jedem Schauplatz auch noch Ideen des Publikums eingebaut.

Bewerbungen für Move On über das Internet

Für die Interaktion mit den Filmfans in den acht Ländern (und darüber hinaus) wurde bei vor dem Produktionsbeginn die Internetseite https://move-on-film.de gelauncht. Auf der gab es Aufgabenlisten für alle Drehorte: Statistenrollen, Ideengeber für Schauplätze und Ausstattung, Musiklieferanten und vieles mehr. Wer mitmachen wollte, musste volljährig sein und sich auf der Webseite registrieren. Dann konnte er sein Bewerbungsvideo oder Fotos mit Vorschlägen und Ideen in die Galerie hochladen. Jeder Internetsurfer durfte die Beiträge bewerten. Die Jury war allerdings das Team um Regisseur Leth. Die Resonanz entsprach ganz ihren Vorstellungen. Mehrere tausend Teilnehmer bewarben sich um die Jobs und Rollen bei den Shootings.

Mit dem Begriff Fitnesstraining sind alle sportlichen Aktivitäten gemeint, mit deren Hilfe Sie die eigene Gesundheit erhalten und die körperliche Leistungsfähigkeit steigern wollen. Das Fitnesstraining unterscheidet sich vom Leistungssport darin, dass nicht das Erreichen eines sportlichen Ziels im Mittelpunkt steht, sondern, wie z.B. bei der Krankengymnastik darum geht, gestörte Bewegungsfunktionen wieder herzustellen. Was Sie für Ihr Fitnesstraining brauchen und wie das Training im Allgemeinen aussehen kann, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Welche Trainingsarten werden unterschieden?
Der Schwerpunkt jedes Fitnesstrainings sollte das aerobe Ausdauertraining sein. Es geht darum, gezielt etwas für die Gesundheit des Herzkreislaufsystems zu tun, indem Sport mit richtiger Ernährung kombiniert wird, wodurch Diabetes oder andere Krankheiten in diesem Zusammenhang verhindert werden können. Hierzu zählen alle Ausdauersportarten wie beispielsweise Laufen, Radfahren, Walking, Schwimmen oder Aerobic. Die geeignetste Trainingsmethode für Ausdauersport ist die sogenannte Dauermethode oder extensives Intervalltraining. Ferner sollten Sie die Trainingszeiten über die gesamte Woche verteilen, d.h. beispielsweise einen Tag 45 Minuten lang trainieren und am nächsten Tag unbedingt eine Pause einlegen.
Eine andere Variante ist das Kraft- und Beweglichkeitstraining, welches vor allem bei Rückenbeschwerden hilfreich ist. Hierbei wird die Kraft mithilfe von Gerätetraining oder Gymnastik verbessert. Ferner können Sie ihre Beweglichkeit durch Dehnübungen steigern. Kraft- und Beweglichkeitstraining ist der richtige Ausgleich für diejenigen, die im Beruf dauerhaft sitzen, wodurch sich einzelne Muskelgruppen verkürzen.

Was gehört zur Ausrüstung fürs Fitnesstraining?
Wenn Sie mit Fitnesstraining starten wollen, dann brauchen Sie auch die passende Ausrüstung dafür. Im Vergleich zu anderen Sportarten sind für das eigentliche Fitnesstraining keine aufwendigen Anschaffungen nötig. Prinzipiell müssen Sie sich keine Sportgeräte kaufen, da man für gewöhnlich im Fitnessstudio trainieren geht. Zur Grundausstattung fürs Fitnesstraining gehören ein Trainingsanzug, mindestens ein Funktionsshirt und eine Sporthose sowie passende Sportschuhe. Dasselbe gilt auch, wenn Sie Ausdauersport betreiben. Beim Laufen benötigen Sie nur die geeignete Sportbekleidung, die atmungsaktiv sein und entsprechend dem jeweiligen Wetter ausgesucht werden sollte.
Darüber hinaus ist es hilfreich, wenn Sie eine Sporttasche haben, in der Sie ihre Sportsachen sowie Handtuch usw. verstauen können.

Die passende Ausrüstung ist hilfreich
Wenn Sie an Fitnesstraining interessiert sind und damit ihre Gesundheit und das eigene Wohlbefinden verbessern wollen, benötigen Sie die richtige Ausrüstung. Im Gegensatz zu anderen Sportarten brauchen Sie für Ihr Fitnesstraining nur darauf zu achten, dass Sie die passende Bekleidung auswählen. Sollten Sie Laufen wollen, dann ist es notwendig, sich gute Laufschuhe und wetterfeste Bekleidung zuzulegen, während im Fitnessstudio andere Sportschuhe besser geeignet sind.
Sie finden passende Laufschuhe, Fitnessschuhe und mehr Angebote bei Sportzeug24.

Was gibt es Schöneres, als die eigenen Urlaubserinnerungen noch einmal ins Gedächtnis zu holen. Besonders eindrucksvoll gelingt das mit interessant bearbeiteten Filmen aus dem Urlaub, die mit stimmungsvoller Musik untermalt sind. Dafür können Sie die passende Software bei shareware.de herunterladen und spielend ihre Erinnerungen wach halten.

Urlaubsstimmung auf Video einfangen

Endlose Sandstrände; Krabben, die aus ihren Löchern am Sand kommen und schnell wieder verschwinden; raschelnde Palmen; die einsame Felsenbuch oder der spannende Kulturtrip mit unsagbaren kutlurellen Schätzen; einsamen aber kulturhistorisch wertvollen Kirchen mit versteckten Ikonen und Relikten; bauhistorisch interessante Gebäude oder einsame Gipfel egal, was Sie in Ihrem Urlaub erlebt haben: Das Einzigartige Ihrer Reise sollten Sie festhalten. Die Erinnerung an den vergangenen Urlaub halten sie am besten wach mit einem schönen Video ihres Urlaubs. Besonders Musik ist geeignet, um die spezielle und einzigartige Stimmung Ihres Urlaubs wieder aufleben zu lassen. Lassen Sie sich nicht abschrecken: Die Nachbearbeitung Ihres Rohmaterials ist mit dem richtigen Programm sehr einfach. Sie können die Software bei shareware.de herunterladen, um ihr Rohmaterial passend zu bearbeiten: Filme schneiden, ergänzen und auf DVD kopieren.

Ideen für die Bearbeitung ihres Rohmaterials


Glauben Sie nicht, Sie filmen zu schlecht, um ein eindrucksvolles Urlaubsvideo entstehen zu lassen. Mit der richtigen Nachbearbeitung wird ihr Rohmaterial zu einem unergesslichen Film, der nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Gästen eindrucksvoll die Stimmung Ihres Urlaubs vermittelt. Am besten versuchen Sie sich vor der Bearbeitung des Filmmaterials an die einzigartige Atmophäre ihres Urlaubs zu erinnern. Bestimmt gibt es ein Lied, das genau diese Erinnerung transportieren kann. Das kann auch ein regionales Musikstück ihrer Urlaubsregion sein. Dieses sollten Sie wählen, um ihr Filmmaterial damit zu untermalen. Besinnen Sie sich auf die Ereignisse im Urlaub, die besonders typisch für den Urlaubsort waren oder auf solche, die auf Sie besonderen Eindruck gemacht haben. Es kann durchaus sinnvoll sein sich ein kurzes Drehbuch anzufertigen. Die einzelnen Filmsequenzen müssen im späteren Film nicht zwangsläufig in der Reihenfolge zu sehen sein wie Sie sie ursprünglich gefilmt haben. Es kann spannend sein, verschiedene, thematisch passende Ereignisse zusammen zu schneiden, auch wenn diese nicht chronologisch sortiert sind. Sie können Ihr Rohmaterial auch erweitern, beispielsweise können ergänzende Informationen zur Region und zu Einheimischen eine stimmungsvolle Ergänzung sein. Wenn Sie Software bei shareware.de herunterladen, können Sie einfach so lange experimentieren bis Sie ein für Sie stimmungsvolles Ergebnis haben. Dieses können Sie einfach auf DVD brennen, um ihre Speichermedien für den nächsten Urlaub wieder nutzen zu können.

Eingebettet in das Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechien liegt der Böhmerwald, das größte Waldgebiet in Mitteleuropa. Doch die Landschaft besticht nicht nur mit den idyllischen Wäldern, sondern auch mit Seen, Gebirgen und kleinen Dörfern. Vor allem Sportliebhaber sind hier an der richtigen Adresse. Im Winter spielt das Langlaufen eine wichtige Rolle im Böhmerwald, denn die idealen Gegebenheiten garantieren einerseits kristallklare Luft und ein einzigartiges Naturschauspiel und andererseits wird ein umfangreiches Loipennetz geboten. Die Höhenloipen im Nordischen Zentrum Böhmerwald umfassen eine Länge von rund 80 Kilometern und zusammen mit den weiteren Loipen der umliegenden Gemeinden kommt man auf ein Loipennnetz mit mehr als 170 Kilometern.

Direkt an der Einstiegsstelle in Schöneben liegt ein Hotel im Mühlviertel, das sowohl Ausflugsgäste und Sportler mit einer deftigen Hausmannskost verwöhnt, als auch die Möglichkeit zum Übernachten bietet. Wird die Nacht in diesem Hotel im Mühlviertel verbracht, kann nach einem Tag auf der Loipe der Wellnessbereich genossen werden. Infrarotkabine, Sauna und Whirlpool stehen dem Hotelgast frei zur Verfügung und eine erholsame Massageanwendung wirkt nach einem anstrengenden Tag Wunder.

Neben dem Langlaufen im Böhmerwald ist ebenso das Schierlebnis am Hochficht ein Fixpunkt bei einem Urlaub im Mühlviertel. Und auch bei Schlechtwetter ist für Abwechslung gesorgt und es kann beispielsweise das WunderWeltWald Museum oder die Kerzenfabrik besucht werden.

Ein äußerst bekannter Name im Sektor der Sport- und Freizeitbekleidung ist die Marke Musto. Denn dieses Unternehmen mit Sitz in der englischen Grafschaft Essex ist der Ansprechpartner schlechthin wenn man auf der Suche nach funktioneller, schicker und gleichzeitig bequemer Sportbekleidung ist. Vor allem das Segeln ist eine Musto Domäne, so dass man um diesen Hersteller nicht umhin kommt, wenn man auf der Suche nach überzeugenden Bootsschuhen ist. Musto Bootsschuhe werden nämlich nicht umsonst als die Vorzeigeprodukte schlechthin für Freunde des Schiffssports gehandelt. Ob beim Segeln oder auf dem Motorboot, das richtige Schuhwerk ist gefragt. In den letzten Jahren hat sich das Hausboot Mieten als neuer Trend entwickelt. Hier bewegt man sich zwar eher langsam voran und kämpft nicht mit großen Wellen, aber trotzdem sind Rutschfestigkeit, guter Sitz und schickes Design auch hier ein Thema wenn es um Bootsschuhe geht.
Musto Bootsschuhe überzeugen mit Materialmix
Die größten Anforderungen an einen Bootsschuh hat das Unternehmen Musto erkannt und scheinbar auch verinnerlicht: wasserabweisend von Außen und atmungsaktiv von Innen. Genau diese Charakteristiken sind es nämlich, die Musto Bootsschuhe auszeichnen. Hierfür sorgt der firmeneigens entwickelte Materialmix aus Leder und Funktionstextilien.
Musto Bootsschuhe: mehr als nur Stiefel
Die klassischen Exemplare der Fußbekleidung für Schiffs- und Bootssportler sind natürlich Regenstiefel. Auch Musto Bootsschuhe gibt es folglich im klassischen Stiefeldesign. Aber der Konzern hat in seiner Musto Bootsschuhe Auslage noch einiges mehr zu bieten.
Denn wer kennt nicht die Problematik, dass Stiefel bei einem sommerlichen Bootstrip zu unbequem und unangebracht sind? Genau deshalb findet man Musto Bootsschuhe auch in alternativen Konzeptionen. Konzipiert als ledergewichtiger Halbschuh, der fast jedem Businessschuh Konkurrenz machen könnte, oder als textillastiger Bootsschuh mit Sportcharakter, Musto Bootsschuhe gibt es vielen verschiedenen Varianten, so dass quasi jeder fündig werden dürfte.
Wie bereits deutlich wurde sind Musto Bootsschuhe sozusagen die Highendprodukte schlechthin für Freunde des Bootssports. Kein Wunder also, dass sie in keinem namhaften Schuhgeschäft fehlen dürfen. Den Kunden kann es freuen, denn er findet Musto Bootsschuhe sowohl in niedergelassenen Schuhläden wie auch über das Internet.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.